Das Ensemble des Kabarett SanftWut

Herzlich willkommen im Blog
des Kabarett-Ensembles Sanftwut

/ 13. Mai 2015

Lesung bei Sanftwut

Heute Spielplanänderung: Uta liest aus “Komm, mir gehn bei die Giraffen”

Hallo, liebe Sanftwutgäste, leider macht sich heute eine Spielplanänderung erforderlich. Statt “Alle Tassen im Schrank?” lese ich (Uta) aus meinem Buch “Komm, mir gehn bei die Giraffen”.

Statt Tassen im Schrank gibt es eine witzige Lesung!

Statt Tassen im Schrank gibt es eine witzige Lesung! (Foto: Waltraud Grubitzsch)

Wer möchte, kann sich an unseren Kartenvorverkauf anrufen: 0341 9612346

Ich freue mich auf jene, die heute Abend bleiben und mir zuhören. Bis dann also. Die Uta-Moni

Keine Kommentare / Kommentar schreiben

/ 12. Mai 2015

Alle Mann ans Leck

Heute: Alle Mann ans Leck

Mit diesem Programm begann unsere Zusammenarbeit mit Anne und Elisabeth. Das ist nun schon drei Jahre her und es macht immer noch Spaß. Überzeugt euch selbst. Heute 20.00 Uhr gehts los. Eure Sanftwütigen :-) :-) :-)

Ein Foto vom Beginn der gemeinsamen Arbeit! :-)

Ein Foto vom Beginn der gemeinsamen Arbeit! :-) (Foto: Ingolf Serwuschok)

Keine Kommentare / Kommentar schreiben

/ 09. Mai 2015

Alle Tassen im Schrank?

“Wir haben nicht mehr alle Tassen im Schrank”

Gestern hat unsere Theater-Küchenfee eine Tasse von uns zerdeppert. Also, damit ist die Frage nach den Tassen im Schrank geklärt: uns fehlt eine. Was sage ich eine. Mehrere. Irgendwie geht immer was zu Bruch. Aber wenn es nur die Tassen sind, dann ist das sehr OK. Schlimmer wäre, unsere Fans würden, wie die Tassen, weniger werden. Doch davon kann keine Rede sein. Unsere Fans sind uns treu. Und dafür gibt es von der Mutti des Ensembles (also von mir, der Uta-Moni) ein großes Dankeschön.

Wer will, kann sich unser Dankeschön auch persönlich abholen. Heute 16.30 und 20.30 ist dazu Gelegenheit. Da spielen wir nämlich “Alle Tassen im Schrank?” Ansonsten wünschen wir euch ein wunderschönes Wochenende. Mit viel Sonne! :-) :-) :-)

Eure Sanftwütigen

Tee mit Matrjoschka © Philipp Sturm

Ganze Tassen gibt es nur bei Philipp Sturm (Illustration: Philipp Sturm)

 

Keine Kommentare / Kommentar schreiben

/ 30. Apr 2015

News

Alles dabei im Mai – unser Spielplan bis Sonntag

Also, heute spielen wir sozusagen in den Mai. Wir, das sind Elisabeth, Anne, Thomas und ich (Uta). Zu sehen ist 20.00 Uhr “Alle Tassen im Schrank?”.

Uta, Anne, Thomas und Elisabeth freuen sich auf euren Besuch

Uta, Anne, Thomas und Elisabeth freuen sich auf euren Besuch (Foto: W. Grubitzsch)

Am “Internationalen Kampf- und Feiertag” gibt es passend zum Anlass Geschlechterkampf. Manni kommt einfach nicht zur Ruhe. “Ewig bockt das Weib”. Sein Weib. Die allerliebste Moni. Da muss er klären und alle Register ziehen, damit er seine Herrschaft behaupten kann.

Manni könnte Moni manchmal umbringen. Aber nur manchmal.

Manni könnte Moni manchmal umbringen. Aber nur manchmal. (Foto: W. Grubitzsch)

Und weil es so schön ist, spielen wir das bockige Weib auch am Samstag. 16.30 Uhr und 20.30 Uhr.

Sonntag gibt es die Lesung “Komm, mir gehn bei die Giraffen”. Ich stelle mein neues Büchlein vor und Knut Ratzlaff wird mich am Klavier begleiten. Denn neben der Lesung stelle ich Lieder vor, die ich besonders mag. Beginn ist Sonntag, 17.00 Uhr.

Witzige Autorin, witzige Lesung!

Witzige Autorin, witzige Lesung! (Foto: W. Grubitzsch)

Wir freuen uns auf euren Besuch und wünschen sonnige Tage im schönen Monat Mai! Eure Sanftwütigen

Keine Kommentare / Kommentar schreiben

/ 22. Apr 2015

News

Echauffieren über Dinge mit Belang – Tobias Mann bei Sanftwut

Ich hatte mehrfach an diesem Abend Angst um den Künstler. “Jetzt fliegt er gleich von der Bühne”, hörte ich mich innerlich sagen.

Was für ein toller Abend mit Tobias Mann! (Foto: Thomas Klose)

Tobias Mann gibt kein Programm, er spielt auch keins. Nein, er durchlebt es. Bei anderen Kabarettisten müsstest du bei einer solchen Vorstellung ein Sauerstoffgerät daneben stellen. Tobias Mann lebt da auf, wo andere längst aufgehört haben. Sein Kabarett fordert uns Zuschauer. Ihm ist es egal ob du dem Tempo seiner Gedanken folgen kannst oder nicht. Er zieht vom Leder. Anspruchsvoll, versteht sich. Unter dem macht er es nämlich nicht. Als Zuschauer möchte man zu ihm auf die Bühne stürzen und sagen: “Reg dich nicht so auf mein Junge. Du hast ja Recht. Aber achte auf deine Nerven!”

Kann er nicht, der Tobias Mann. Weil seine Nerven den Nerv der Zeit so deutlich spüren und dank seiner Intelligenz auch analysieren. Wir wissen, wer das tut, kann beim Anblick der großen und kleinen Welt nicht wirklich ruhig bleiben. Und so löst Toby (wie wir ihn nennen) an diesem Abend ein, was er in einem seiner wunderbaren Lieder singt: “Ich echauffiere mich nur noch über Dinge mit Belang.”

Dabei geht es auch sehr sinnlich zu, poetisch. Die leiseren Töne sind oft die privaten. Dann wenn er von seiner Familie erzählt. Wenn er nachdenkt, ob er und seine Frau alles richtig machen mit der Erziehung.

Seine Musikalität fasziniert mich immer wieder. Eine Freude, dieser Stimme zu hören. Diesen Rhythmus zu erleben.

Und nicht zu vergessen: der Hornbach-Hammer. Die Idee ist so schlicht, wie wirkungsvoll. Eben ein Hammer.

Tobias Mann ist authentisch. Er spricht Hauptsätze. Und er besitzt eine gesunde Portion Selbstironie. Herrlich, wie er sein Buch anpreist: “Das muss vom Hof!”

Nach der Vorstellung musste auch Tobias Mann vom Hof. Weiter zum nächsten Veranstaltungsort. Da fährt einer landauf und landab mit einem Programm, das auf Augenhöhe zum Publikum ist. Da ist ein Künstler, der auf diese Weise sich Vertrauen zu denen “da unten” erspielt. Eine Frau fasste es nach der Vorstellung mit den Worten zusammen: “Mit dem würde ich auch im Dunkeln allein durch den Wald gehen.”

Danke, lieber Tobias. Und ein besonders dickes Dankeschön geht an alle beteiligten Techniker. Ein wunderbares Gastspiel. Eure Uta-Moni

Seite 16 von 20 « 1 2 ... 15 16 17 18 19 20 »